STÄRKEN STÄRKEN MIT DER STÄRKEN-SCHATZSUCHE

Jedes Kind kommt mit seinem ganz persönlichen Begabungsprofil auf die Welt. Seine ersten Lebensjahre sind durch Neugier, einen starken Wissensdurst, Selbstmotivation und einen sehr schnellen Lernfortschritt geprägt. (Fast) jedes Kind freut sich auf die Schule und darauf, Neues lernen zu dürfen. Diese Lernfreude und intrinsische Motivation halten aber selten ein Schulleben lang an.

Denn leider wird nach wie vor in zu vielen Schulen der Lernstoff im Gießkannenprinzip dargeboten. Er orientiert sich an Schulstufen und Lehrplänen statt an individuellen Wissensständen, Begabungen und Interessen. Viele Talente werden während der Schulzeit nicht entdeckt und gefördert, sie können sich deshalb auch nicht entfalten.

Wir haben daher Lehrmaterial zur Stärkenförderung als Anregung für PädagogInnen zusammengestellt. Du findest es hier:

Stärkenschatzsuche 2017 als pdf

Stärkenschatzsuche 2017 als Word-Datei

Zusatz-Info: Interview mit Günter Lueger/Institut für Potenzialfokussierte Pädagogik: „Kinder fördern – aber wie?“

Du möchtest wissen, an welchen Schulen die Stärken-Schatzsuche bereits im Einsatz ist? Du möchtest Dir praktische Tipps für den Einsatz an Deiner Schule holen?

Nachfolgende NetzwerkerInnen von jedesK!ND haben bereits Erfahrung und teilen sie gerne mit Dir:

Gerda Reißner, Pädagogin an der NMS Schopenhauerstraße 79 in Wien
E-Mail: gerda.reissner@gmail.com

Tanja Schindlauer, Pädagogin in der Schule am Himmel in Wien
E-Mail: t.schindlauer@gmx.at

 

ÜBRIGENS: In Salzburg wird die Stärken-Schatzsuche seit Herbst 2018 bereits in 32 Volksschulen eingesetzt. Sie ist Teil des Programms „Jedes Kind stärken“ und soll bis 2020 auf alle 189 Volksschulen des Landes Salzburg ausgeweitet werden. Nähere Infos: www.youthstart.eu und www.ifte.at/entrepreneur.